Aktion Friedenstaube

Die Gemeinde Rüdenau im unterfränkischen Landkreis Miltenberg ist weltweit die erste Kommune die sich dazu entschlossen hat, die Projektierung „Illustration der 30 Artikel der Menschenrechtsresolution“, beworben anhand der Taube mit friedensbringenden Olivenzweig, als "skulpturale Syntax" - gleich universeller Piktogramme, die symbolisch weltweit davon künden:

"...damit jeder einzelne und alle Organe der Gesellschaft sich diese Erklärung stets gegenwärtig halten und sich bemühen, durch Unterricht und Erziehung, die Achtung dieser Rechte und Freiheiten zu fördern..."

mit allen Gemeindemitgliedern, gemeinsam zu unterstützen.

Mit großem Engagement konnte das Projekt gestartet werden und mit der freundlichen Unterstützung der Fotografin Nicole Merget wurden die ersten Aufnahmen realisiert.
Die Fotos unterliegen der mit dem Projektleiter Richard Hillinger besprochenen Konzeption, alle Bewohner der Gemeinde Rüdenau, mit der Friedenstaube, fotografisch festzuhalten.

Die 2008, zum 60 jährigen Jubiläum der Menschenrechtsresolution durch die Vereinte Nationen, begonnene Projektierung konnte bisher viele Menschen, Friedensnobelpreisträger,
(Lech Walesa, El Baradei, Shirin Ebadi, ‚Tenzin Gyatso - 14. Dalai Lama, Aiweiwei), Papst Benedikt XVI., den Sultan von Sharjah, die Großmutter des amerikanischen Präsidenten usw. gewinnen.

Mit Rüdenau wird jetzt einer neuer Aspekt, ein neuer Impuls umgesetzt, der sich weiterentwickeln soll und den Beginn eines weltumspannenden sozialen Netzwerks auf kommunaler Ebene darstellt.

Bilder finden Sie hier